Tutorium

"Wissenslandkarten konzipieren und Implementieren"

Folien zum Vortrag Wissenslandkarten von Gunther Mathy

Tutoriumstermin und -zeit: Mittwoch 14.3.2001, 15.00-18.00 Uhr

Zusammenfassung

Das Tutorial hat zum Ziel, Teilnehmer in die Lage zu versetzen, in ihrer Organisation Wissenslandkarten einführen. Hierzu erhalten Sie einen Überblick über gebräuchliche Formen von Wissenslandkarten, über Praxiserfahrungen und Software-Lösungen.

Beschreibung

Problemstellung:

Wer weiß was? Wo finde ich Fachleute für ein bestimmtes Thema? Wie kann ich meine Kompetenz gezielt weiter entwickeln? Wie können wir Projekte kompetent besetzen? Dies sind nur einige Fragestellungen in Organisationen, die eine Beschreibung und Visualisierung des Wissens bzw. der Kompetenzen von Mitarbeitern oder Mitarbeitergruppen erfordern. Wissenslandkarte, Wissensprofile, oder ähnliche Medien helfen hier weiter.

Inhalt:

Das Tutorial besteht aus drei Teilen. Im ersten Teil wird das Konzept der Wissenslandkarten erläutert und ein Vorgehensmodell zur Einführung entwickelt. Teil 2 beinhaltet Beispiele, die von Vertretern aus der Praxis dargestellt werden. Im dritten Teil des Tutorials werden derzeit auf dem Markt befindliche Software-Lösungen vorgestellt. Gliederung:

  1. Wissenslandkarten konzipieren
    • Warum Wissenslandkarten?
    • Von gelben Seiten zu Wissensprofilen
    • Ein Projekt "Wissenslandkarte" planen und durchführen
    • Kompetenzen beschreiben und beurteilen
    • Einen Wissenkskatalog für Mitarbeiter und deren Rollen erstellen
    • Visualisierungsform auswählen
    • Kompetenzen erheben
    • Eine Software-Lösung auswählen
    • Wissenslandkarten implementieren und pflegen
    • Wissenslandkarten nutzen
  2. Praxisbeispiele
    • Zentrale Ingenieurabteilung eines Fertigungsunternehmen
    • IT-Abteilung eines Versicherers
  3. Überblick über Software-Lösungen
    • Anforderungen an Software für Wissenslandkarten
    • Vorstellung von Software-Produkten

Referenten

Prof. Dr.-Ing. Klaus North (Leitung des Tutorials)
Lehrt Internationale Unternehmensführung am Fachbereich Wirtschaft der Fachhochschule Wiesbaden. Er entwickelt zusammen mit Unternehmen anwendungsorientierte Konzepte zur wissensorientierten Unternehmensführung. Prof. North hat das erste europäische Lehrbuch zum Wissensmanagement ("wissensorientierte Unternehmensführung", Gabler 1998, 2. Auflage September 1999) und eine Reihe von Studien und Praxisberichten zum Wissensmanagement veröffentlicht.

Kai Reinhardt (Dipl.Betriebswirt)
Projektleiter Wissenslandkarten an der Fachhochschule Wiesbaden, Fachgebiet Wissensmanagement. Einführungserfahrung von Kompetenzprofilen in einem Unternehmen der Prozeßindustrie

Gunther Mathy (Diplom-Informatiker)
Abteilungsdirektor "Informationssysteme" der Allianz Versicherungs AG, hat für Informatik-Mitarbeiter des Unternehmens Kompetenzprofile eingeführt,. arbeitet an der Umsetzung von Konzepten des Wissensmanagements, Mitglied der Geschäftsführung des Allianz Management Institutes

Friedrich Schieck,
Geschäftsführer der BCM Technology GmbH, betreut Unternehmen bei der Einführung von Wissenslandkarten insbesondere unter Nutzung des Produktes "Metaskill"

Stand: 7. Juni, 2000.