Keynote 1:
Über einige Visionen beim Wissensmanagement von denen wichtige Teile überraschend einfach zu verwirklichen sind

Folien

 
 
Termin und Zeit: Mi 14.3.2001, 13.30-14.30 Uhr
   
 
Abstract:

Der Bereich Wissensmangement läuft Gefahr, genau so in Veruf zu kommen wie es einmal mit "Künstlicher Intelligenz", mit "Entscheidungs unterstützenden Systemen", u.v.a. geschehen ist, weil die Verfechter dieser Gebiete mehr verprachen als man halten konnte. Im gegenständlichen Vortrag werden im Kontrast dazu einige Ideen zu Thema Wissensmanagement vorgestellt, die zunächst visionär, ja fast wie Science Fiction klingen, bei denen aber dann gezeigt wird, wie für viele Anwendugnsbereiche schon heute pragmatisch einsetzbare Lösungen realisierbar sind. Als ein Beispiel sei hier das Konzept "Aktives Dokument" erwähnt, bei dem es darum geht, dass jedes Dokument in der Lage sein soll, jede Frage sofort selbst beantworten zu können. So unmöglich dies klingen mag wird dann eine verblüffend einfache Lösung gezeigt, wie dies mit über 99% Treffsicherheit tatsächlich gelingt, wenn man nur die richtigen Werkzeuge einsetzt. Eine Reihe anderer Einzelansätze ähnlicher Natur werden gleichfalls präsentiert (das Beispiel Wissensnetz an Hand einer voll implementierten Lösung) und es wird
argumentiert, dass ein System, auch wenn es nur über die erwähnten Einzelkomponenten verfügt bereits einen gewaltigen Wert für jede grössere Institution, jedes grössere Unternehmen darstellt. Auf weitere Einzelheiten
wird in dieser Kurzfassung im Sinne eines beabsichtigten Überraschungseffektes bewusst nicht eingegangen.



 
 
Professor Dr.Dr.h.c. Hermann Maurer
Technische Universität und KNOW Center Graz, Österreich
Inffeldgasse 16c
A-8010 Graz, Österreich.
Tel: (0043)(316) 873-5612, Fax: (0043)(316) 873 5699, 
eMail: hmaurer@iicm.edu, Homepage: www.iicm.edu/maurer